Stand:  20. März 2020

Unsere Katzen



Hinweis: Auch in unserem Tierheim leben zur Zeit einige Samtpfoten, die keinen oder wenig Kontakt zu den Menschen suchen. Für diese trotzdem liebenswerten Stubentiger suchen wir immer wieder landwirtschaftliche Anwesen, wie z. B. Reiterhöfe, wo ihnen Futter geboten wird, sie aber sonst ihre Ruhe haben.



Bitte beachten: Die nachfolgenden Beschreibungen und Charakterisierungen der Tiere basieren auf der Beobachtung ihres Verhaltens hier im Tierheim. Trotz aller Bemühungen kann es vorkommen, dass sich ein Tier in einem anderen Umfeld und mit anderen Randbedingungen plötzlich anders verhält als gewohnt oder erwartet.



Name: Krümel
geboren:  ca. 2011
Geschlecht: männlich Wohnungskatze: ja
kastriert: ja Freigänger: ja
verträglich mit:   Katzen: bedingt
Hunden: unbekannt Kindern: ab 12/14 Jahre
Charakter: Krümel ist ein Kater zum Liebhaben, aber nicht zum Knuddeln. Wer ihm Freiraum gibt und keinen Dauerschmuser haben möchte, der findet in ihm seinen neugierigen, verspielten und witzigen Hausgenossen.
Vorgeschichte: Der Kater wurde wegen Unverträglichkeit mit dem menschlichen Familiennachwuchs abgegeben. Kleinkinder sind keine geeigneten Lebenspartner für den selbstbewussten Kerl.
Besonderheiten: Dem Krümel fehlt der linke obere Reißzahn, darum sieht sein Mäulchen etwas ungewöhnlich aus. Den Kater beeinträchtigt das aber nicht.
Neues Zuhause: Freigang und viel Freiraum nach der Eingewöhnung sind wichtige Voraussetzungen, damit Kater Krümel sich austoben, stromern und zufrieden sein kann. Kinder in der Familie sollten mindestens 12 Jahre alt sein.
Krümel ist ein toller, aber im Umgang mit den Menschen manchmal etwas unsicherer Kater. Der stattliche Kater ist nämlich eigentlich ein kleiner Angsthase. Bei ihm ist es wichtig, die Katzensprache und vor allem seine eigene Sprache lesen zu können. Dies ist aber gar nicht so schwer, wenn man den drolligen Kerl ein wenig besser kennt. Streicheleinheiten genießt er mittlerweile auch sehr gerne zwischendurch, aber als Dauerschmuser kann man ihn dann doch noch nicht bezeichnen. Lieber mehrfach am Tag ein paar Minuten sind für ihn das Highlight. Wenn man dies akzeptiert, ist Krümel ein neugieriger, witziger und gesprächiger Kerl, der in den letzten Jahren im Tierheim viel dazu gelernt hat und sich für die Liebe seines Menschen mit Sicherheit auf seine goldige Art und Weise arrangieren wird.
Video 1 Video 2 Video 3 Video 4



Name: Grobi
geboren:  ca. August 2014
Geschlecht: weiblich Wohnungskatze: ja
kastriert: ja Freigänger: nach langer Eingewöhnung und Vertrauensbildung
Hier ein paar kleine Videos von Grobi:
Video1 Video2 Video3
verträglich mit:   Katzen: ja
Hunden: unbekannt Kindern: verständige Kinder ab etwa 12 Jahren
Charakter: Das Lackfellchen ist noch recht scheu. Ihr Vertrauen zu gewinnen wird noch eine Weile dauern, aber sie macht bereits deutliche Fortschritte.
Vorgeschichte: k.A.
Besonderheiten:
Neues Zuhause: Lassen Sie sich zum Thema Wohnungshaltung oder Freigang von unseren Tierbetreuern beraten.
Grobi stellt sich mal vor...

Achtung, ich komme... Auch wenn es gerade nicht so den Anschein macht, bin ich laut meiner Betreuerin ein Notfall und brauche dringend ein richtiges Zuhause. Deshalb stelle ich mich jetzt mal vor.
Ich bin eine richtig coole Socke, heiße Grobi und bin fast fünf Jahre alt. Spielen und Leckerlies finde ich klasse. Wenn Ihr wüsstet, was ich für Leckerlies alles tue..., sogar streicheln lassen mag ich mich in entspannten und ruhigen Situationen. Allerdings mag ich Einfangen oder Festhalten überhaupt nicht und kann dann selbst für einen Profi wie meine Betreuer hier im Tierheim zu einer Herausforderung werden. Deshalb wäre es prima, wenn ich vielleicht bei jemandem, der sich mit solchen Situationen auskennt oder im Umkreis von Bad Wildungen zukünftig leben dürfte, damit im größten Notfall meine Betreuer noch ein wenig Unterstützung geben könnten, bis ich im Laufe der Zeit auch hierbei vertrauensvoller werde. Freigang ist bestimmt richtig spannend und sollte mir nach der Eingewöhnungszeit ermöglicht werden können. Mit anderen Katzen komme ich im Tierheim gut klar und würde dies auch gerne im neuen Zuhause versuchen. Kleine Kinder sind mir zu wuselig, aber Größere ab zwölf Jahren sind bestimmt tolle Leckerliegeber.
Video



Name: Babsy
geboren:  ca. April 2017
Geschlecht: weiblich Wohnungskatze: ja
kastriert: ja Freigänger: ja, nach langer Eingewöhnungszeit
verträglich mit:   Katzen: ja
Hunden: nein Kindern: nein
Charakter: Neugierig, aber dennoch oft im Hintergrund aufhaltend, hin und wieder etwas unsicher,nutzt in dieser Situation ihre Artgenossen oft als Rückendeckung bzw.als Späher, ansonsten verspielt, lebensfroh
Vorgeschichte: wurde gefunden
Besonderheiten: Hat Ausbaupotenzial, benötigt aber erst einmal einige Zeit zum Vertrauensaufbau
Neues Zuhause: Für Babsy wäre es wünschenswert, dass sie erst einmal so angenommen wird, wie sie ist, und ihr viel Zeit und Liebe für ihre weitere Entwicklung entgegengebracht wird. Ein ruhiger Haushalt mit einem sozialen Artgenossen und nach einer vermutlich längeren Eingewöhnungszeit Möglichkeit zum Freigang könnten Babsy helfen, eine glückliche, umgängliche Lebensgefährtin zu werden,
"Babsy" eine kleine Eule sucht ihre eigenen Dosenöffner. Hallo. Ich bin Babsy, habe den Blick einer Eule, bin flink wie ein Wiesel, kann vor Freude schnattern, wie ein Ente, und bin trotzdem eine tolle Katze auf der Suche nach einem schönen Zuhause. Geboren wurde ich im Juni 2017 irgendwo draußen in der Natur. Obwohl ich ziemlich neugierig und verspielt bin, mich aber meistens eher im Hintergrund aufhalte und mich auch noch nicht anfassen lassen mag, wurde ich hier im Tierheim von Besuchern oft übersehen. Nun wird es höchste Zeit jemanden zu finden, der einen ruhigen Platz mit vielen Verstecken und später die Möglichkeit zum Freigang für mich hat. Hier zwischen all meinen Artgenossen traue ich mich nicht so ganz aus meiner Schüchternheit heraus, aber zuhause bei lieben und geduldigen Menschen, die erstmal nicht viel von mir erwarten, werde ich bestimmt noch viel mutiger und finde vielleicht sogar noch Gefallen an Streicheleinheiten. Da meine Artgenossen hier dabei wohlig schnurren, scheint das ja gar nichts Schlimmes zu sein... Eine andere ruhige und soziale Katze könnte mir im neuen Zuhause bestimmt auch ganz toll zeigen, wie klasse das Leben mit den Menschen sein kann. Kinder und Hunde würden meine schüchterne Art leider verstärken, und deshalb wäre es wohl besser, ohne sie leben zu dürfen. Es gibt bestimmt viel mehr Schönes in einem Zuhause, aber da ich dies ja noch nicht hatte, bin ich mal gespannt, was da alles auf mich zukommt.
Video



Name: Mickey
geboren:  01.06.2017 im Tierheim
Geschlecht: weiblich Wohnungskatze: ja
kastriert: ja Freigänger: Ja, nach einer längeren Eingewöhnungszeit. Eingezäunter Balkon oder Terrasse wären auch toll.
verträglich mit:   Katzen: ja
Hunden: nein Kindern: nein
Charakter: Erstmal beobachtend, nach Vertrauensaufbau neugierig und, wenn ihr danach ist, auch verspielt.
Vorgeschichte: Wurde im Tierheim geboren.
Besonderheiten: Sehr sensibel.
Neues Zuhause: Für Mickey wäre ein ruhiges Zuhause mit sozialen und ruhigen Artgenossen toll. Anfangs ist ordentlich viel Einfühlungsvermögen und ein dickes Verwöhnprogramm nötig, um Mickey den Start in ein neues Leben zu erleichtern, da die tolle gestandene Katze recht sensibel ist. Freigang kennt sie noch nicht, aber das angrenzende Außengehege findet sie toll. Ein eingenetzter Balkon oder Terrasse wäre toll.
Mickey sucht ihren eigenen Kuschelplatz!! Da sind meine beiden Geschwister schon zwei Jahre alt, und ich muss trotzdem noch hin und wieder mal ein Auge auf die Beiden haben... Ach ja, nun hätte ich gerade fast vergessen mich vorzustellen. Ich bin Mickey, wurde im Juni 2017 im Tierheim geboren und hatte das große Glück, lange bei unserer verwilderten Mama zu bleiben. Die Menschen hier im Tierheim sind darüber allerdings nicht ganz so glücklich, denn wir drei Katzenkinder haben uns in dieser Zeit viele Verhaltensweisen von unserer Mama abgeschaut und uns lange Zeit wohl recht schwer getan, anderen als unserer Mama zu vertrauen. Mittlerweile klappt das aber schon recht gut. Ich liege gerne mal meine Umgebung im Blick behaltend langgestreckt auf kuscheligen Plätzen, pirsche mich bei den richtigen Leckerbissen zwischendurch auch gerne an und was mir so richtig Spaß macht, ist vormittags beim Putzen zu helfen. Ihr glaubt gar nicht, wie toll und spannend ein Besen sein kann. Nun sind die Mitarbeiter hier im Tierheim der Meinung, dass es höchste Zeit wird, meinen eigenen Besen in einem eigenen Zuhause zu bekommen. Und wenn ich schon einen Besen bekommen kann, dann würde ich dazu auch gerne liebe, ruhige und verständnisvolle Menschen ,viele tolle Beobachtungsplätze, später vielleicht auch die Möglichkeit zum Freigang und einen tollen sozialen Artgenossen bekommen. Toll wäre es ja, wenn einer meiner Geschwister mitkommen könnte, aber ich würde auch versuchen, mich mit einer anderen Katze anzufreunden. Kleine Kinder und Hunde bräuchte ich im Zuhause nicht, da sie mir bis jetzt so gar nicht geheuer sind. Auf alles andere bin ich schon soooo gespannt.
Video



Name: Milo
geboren:  01.06.2017 im Tierheim
Geschlecht: weiblich Wohnungskatze: ja
kastriert: ja Freigänger: Evtl. nach längerer Eingewöhnungszeit. Eingenetzter Balkon oder Terrasse wären auch toll.
verträglich mit:   Katzen: ja
Hunden: eher nicht Kindern: eher nicht
Charakter: Nach Vertrauensaufbau neugierig und verspielt, ausbaufähig beim Kuscheln mit Menschen, lässt sich inzwischen auch schon gerne mal streicheln, Leckerlies lassen Milo richtig munter werden.
Vorgeschichte: Wurde im Tierheim geboren.
Besonderheiten: Recht sensibel.
Neues Zuhause: Für Milo wäre ein ruhiges Zuhause mit sozialen und ruhigen Artgenossen toll, um ihr einen guten Start in ein neues Leben zu ermöglichen. Die Anfangszeit wird für die ansonsten recht pfiffige Katze vermutlich etwas leichter, wenn Milo viel Verständnis und ein tolles Verwöhnprogramm entgegengebracht wird. Freigang kennt Milo nicht, aber ein eingenetzter Balkon oder Terrasse wären toll.
"Milo" eine Katzendame sucht ein Zuhause. Schaut mal, was man hier nur für so ein Video alles bekommt, schmunzel. Da meine beiden Geschwister sich schon vorgestellt haben, und ich ja auch gerne ein tolles Zuhause bekommen würde, sollte ich jetzt wohl besser mal loslegen. Man gab mir hier kurz nach der Geburt im Juni 2017 den Namen Milo, der schon so manchen zum Grübeln brachte. Laut meinen Menschen hier bin ich eine tolle Katze mit viel Potential. Hin und wieder noch ein wenig schüchtern, aber ansonsten neugierig und kurz davor Streicheleinheiten so richtig toll zu finden. Noch reicht es mir, wenn man mich kurz berührt, aber ich werde von Tag zu Tag mutiger. Mein neues Zuhause sollte vielleicht einige höhere Liegeflächen bieten, denn ich finde es so richtig klasse, alles im Blick zu haben. Alleine ohne Artgenossen möchte ich nicht sein. Vielleicht könntest Du Dir ja vorstellen, mir den Umzug mit meiner Schwester oder meinem Bruder zu erleichtern. Falls bei Euch schon ein lieber und sozialer Artgenosse lebt, würde ich mich natürlich auch bemühen, mit diesem gut klar zu kommen. Viel Trubel mag ich nicht so und deshalb wäre es ganz toll, wenn ich auch weiterhin mein Leben ohne kleine Kinder und in einem ruhigen Haushalt genießen darf. Hunde sind mir nicht geheuer und auch die brauche ich nicht um mich herum. Ansonsten lass ich mich mal überraschen, was ich noch alles spannendes kennenlernen kann.
Video



Name: Bruno
geboren:  ca. August 2018
Geschlecht: männlich Wohnungskatze: ja
kastriert: ja Freigänger: nein
verträglich mit:   Katzen: ja
Hunden: nicht bekannt Kindern: keine kleinen Kinder
Charakter: Noch unbekannt.
Vorgeschichte: unbekannt
Besonderheiten: unbekannt
Neues Zuhause: Freigang kann nach einer Eingewöhnungszeit gegeben werden, ist aber nicht erforderlich.
Auch Bruno möchte seine eigenen Dosenöffner!!! Schmatz, schleck das war gerade lecker... aber nun ist mein Schnäuzechen leer, und ich würde gerne mal meine Wünsche für ein tolles Zuhause äußern.
Ich bin Bruno, ca. im August 2018 geboren und wie Ihr gerade seht, um die Augen herum nicht ganz so wie Ihr es von den anderen Katzen kennt. Das ist aber gar nicht schlimm und mir geht es trotzdem richtig gut. Da läuft wohl hin und wieder mal ein wenig mehr Tränenflüssigkeit über die Augen ab und hinterlässt halt diese Spuren. Weil mein Immunsystem eventuell etwas geschwächt ist, wäre Freigang für mich wohl eher nicht so geeignet, aber über einen eingenetzten Balkon würde ich mich riesig freuen. Tolle Verstecke zum Ausruhen vom Toben und wenn es mir mal zu trubelig wird, finde ich klasse. Zur Zeit bin ich noch ein wenig schüchtern und deshalb wäre es mir am liebsten, wenn im Haushalt lebende Kinder schon im Teenageralter wären. Ein lieber Artgenosse zum Toben und Kuscheln wäre für mich gaaaanz wichtig. Meine Schwester Brunni sucht übrigens auch noch ein Zuhause. Da wir beide schon viel zusammen erlebt und durchgestanden haben, würde ich mich mit ihr zusammen im neuen Zuhause bestimmt viel schneller sicherer fühlen.
Nun lasse ich mich mal überraschen, ob all meine Wünsche auch so in Erfüllung gehen.
Video 1



Name: Brunni
geboren:  ca. August 2018
Geschlecht: weiblich Wohnungskatze: ja
kastriert: ja Freigänger: nein
verträglich mit:   Katzen: ja
Hunden: nicht bekannt Kindern: keine kleinen Kinder
Charakter: Noch unbekannt.
Vorgeschichte: unbekannt
Besonderheiten: unbekannt
Neues Zuhause: Freigang kann nach einer Eingewöhnungszeit gegeben werden, ist aber nicht erforderlich.
Brunni möchte ein eigenes Zuhause!!!
So und noch viel schöner hätte ich es gerne in einem Zuhause. Spielen finde ich auch toll und am liebsten mit meinem Bruder, aber das müsste nicht zwangsläufig sein.
Vielleicht stelle ich mich erst einmal vor. Ich heiße Brunni, wurde ungefähr im August 2018 geboren und war ursprünglich mal mit meinen zwei Brüdern an einer Futterstelle angesiedelt. Im Winter wurde es einfach zu kalt und im Tierheim drin war es kuschelig warm. So nach und nach trauten wir uns immer öfter rein, und somit haben die Mitarbeiter des Tierheims beschlossen, uns ein schönes Zuhause zu suchen, wenn wir vielleicht doch noch halbwegs handzahm werden können. Wie Ihr seht, habe ich mich gaaaanz doll angestrengt, aber das Zuhause fehlt noch. Da ich vom Immunsystem ein wenig anfälliger bin, wäre Freigang wohl eher nichts für mich, aber ein eingenetzter Balkon wäre traumhaft. Im Tierheim bin ich nämlich total gerne im Aussengehege. Kinder sind mir oft zu wuselig und sollten daher eher im Teenageralter sein. Ob es so ein tolles Zuhause für mich und eventuell meinen Bruder Bruno dazu gibt? Ich lasse mich mal überraschen.
Video 1



Name: Timmy
geboren:  ca. September 2019
Geschlecht: männlich Wohnungskatze: eventuell
kastriert: noch nicht Freigänger: eventuell
verträglich mit:   Katzen: ja
Hunden: nicht bekannt Kindern: keine kleinen Kinder
Charakter: Timmy spielt und tobt gerne mit Artgenossen.
Vorgeschichte: Wurden gefunden.
Besonderheiten: Timmy ist ein kleiner Kuschelbär, der gerne spielt und tobt.
Neues Zuhause: Freigang muss nicht zwangsläufig gegeben werden, ein eingenetzter Balkon wäre klasse. Vermittlung in einen liebevollen, nicht zu trubeligen Haushalt. Am liebsten mit Tommy zusammen, aber ob die beiden auch weiterhin zusammen leben können sollten, ist zur Zeit noch nicht absehbar, aber noch orientieren sie sich sehr aneinander. (warum Einzelhaltung nicht artgerecht ist...)
Unsere Neuzugänge sagen laut Hallo!! Hallo, oooooh ist das alles aufregend. Ich (TOMMY) und mein Bruder (TIMMY) sind heute in den großen Katzenraum zu den anderen Kumpels umgezogen. Noch macht das alles ein wenig Angst, aber unsere Pflegerinnen haben uns gut im Blick, und zwischendurch dürfen wir zwei ca. im September geborenen Jungs unter der kuscheligen und schützenden Jacke verschwinden. Aber nur kurz, denn verpassen wollen wir ja eigentlich auch nichts. Jetzt schauen wir uns hier alles die nächsten Tage erstmal an, und dann wäre es toll, wenn wir ganz bald in ein tolles Zuhause umziehen dürfen. Lieben Gruß Tommy und Timmy
Video 1



Name: Tommy
geboren:  ca. September 2019
Geschlecht: männlich Wohnungskatze: eventuell
kastriert: noch nicht Freigänger: eventuell
verträglich mit:   Katzen: ja
Hunden: nicht bekannt Kindern: keine kleinen Kinder
Charakter: Tommy ist sehr auf den Menschen bezogen.
Vorgeschichte: Wurde gefunden.
Besonderheiten: Tommy ist ein kleiner Kuschelbär, der die Nähe zum Menschen sucht.
Neues Zuhause: Freigang muss nicht zwangsläufig gegeben werden, ein eingenetzter Balkon wäre klasse. Vermittlung in einen liebevollen, nicht zu trubeligen Haushalt. Am liebsten mit Timmy zusammen, aber ob die beiden auch weiterhin zusammen leben können sollten, ist zur Zeit noch nicht absehbar, aber noch orientieren sie sich sehr aneinander. (warum Einzelhaltung nicht artgerecht ist...)
Unsere Neuzugänge sagen laut Hallo!! Hallo, oooooh ist das alles aufregend. Ich (TOMMY) und mein Bruder (TIMMY) sind heute in den großen Katzenraum zu den anderen Kumpels umgezogen. Noch macht das alles ein wenig Angst, aber unsere Pflegerinnen haben uns gut im Blick, und zwischendurch dürfen wir zwei ca. im September geborenen Jungs unter der kuscheligen und schützenden Jacke verschwinden. Aber nur kurz, denn verpassen wollen wir ja eigentlich auch nichts. Jetzt schauen wir uns hier alles die nächsten Tage erstmal an, und dann wäre es toll, wenn wir ganz bald in ein tolles Zuhause umziehen dürfen. Lieben Gruß Tommy und Timmy
Video 1



 

Ohne_Titel_1

 
 
Footer