Wir über uns




Der Verein
Am 25.07.1951 wurde die Satzung des Tierschutzvereins errichtet. Herr Sepp Raeder und Frau Heide Müller-Mangel (Stellvertreterin) wurden als Vorstand gewählt. Der Tierschutzverein Bad Wildungen und Umgebung e.V. begann mit seiner Arbeit. Wir vermuten, dass die damaligen Mitglieder des Tierschutzvereins, häufig Damen der Gesellschaft, sich auch zuvor schon aktiv um streunende Hunde und Katzen gekümmert haben.

Ende der 50er Jahre richtete man dann eine kleine Tierunterkunft in der Gemeindestraße in Alt Wildungen ein. Das heutige Tierheim wurde als Dachs- bzw. Fuchsfarm gebaut und genutzt, bis dann Mitte der 60er Jahre der Tierschutzverein einzog.

Unser Tierheim
Erbaut wurde das ursprüngliche Gebäude als Dachs- und Fuchsfarm ca. 1960. Mit den einfachsten Mitteln hatte man dieses Gebäude errichtet. Für das Dach benutzte man zur damaligen Zeit Eternitplatten und als Isolierung Sauerkrautplatte, was für die heutige Zeit nicht mehr ausreicht. Nach langen Verhandlungen wurde am 30.07.2009 der Grundstein für die Neu- und Umbauten gelegt.
Die Arbeiten wurden überwiegend aus öffentlicher Hand finanziert und im September 2015 abgeschlossen. Kurz danach wurde die gesamte Anlage offiziell in die Obhut - und damit die finanzielle Verantwortung - unseres Tierschutzvereins Bad Wildungen und Umgebung übertragen.



Wir betreuen das Stadtgebiet Bad Wildungen und die Gemeinde Edertal mit Umgebung. Sie sehen schon, das Gebiet ist sehr groß. Wir bekommen aus öffentlicher Hand 18.000 € jährlich von Bad Wildungen und 4.000 € aus Edertal. Als eingetragener Verein finanzieren wir den Betrieb ansonsten aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden.

Bestimmt war die Tierschutzarbeit um 1960 nicht einfach und von einer Menge Probleme belastet. Tierschutz, was ist das? Wer braucht das?

Im Tierheim arbeiten zwei Festangestellte und zwei Aushilfen. Unsere Arbeit besteht aus der Aufnahme und Weitervermittlung von nicht mehr erwünschten Hausgenossen und der Aufnahme von gefundenen oder verletzten Tieren (auch diese finden im Normalfall ein gutes Zuhause). Wir pflegen diese Tiere mit Liebe und Hingabe (also jedes Tier individuell) in Zusammenarbeit mit unseren betreuenden Tierärzten.

Außerdem unterhalten wir mit Hilfe einiger ehrenamtlich Tätiger mehrere Futterstellen für verwilderte und ausgesetzte Katzen, die wir natürlich einfangen, kastrieren und wenn möglich, wieder vermitteln.

Wir nehmen Tiere in Pension, wenn deren Besitzer erkranken oder in den Urlaub fahren.

Sie sehen also mit diesem Ausschnitt aus unserer täglichen Arbeit, wie viel Verantwortung hinter der Tätigkeit eines Tierschutzvereins steckt. Wir hoffen, Ihnen mit diesem kleinen Überblick ein wenig erklärt zu haben, was ein Tierschutzverein leistet. In unserer heutigen Gesellschaft stoßen auch wir oft an unsere Grenzen, sowohl was das Verständnis angeht, als auch finanziell, darum bitten wir um Ihre Unterstützung.

Wie Sie diese anbringen können, finden Sie unter IHRE MITHILFE.

Ohne_Titel_1

 
 
Footer